Mann flirtet jede frau an

Allerdings, nirgendwo auf der Welt kommen Rüpel gut an. Also jemand, der sich um sie und die Probleme des Alltags kümmert, zum Lebensunterhalt entscheidend beiträgt, die Rechnungen bezahlt, Kinder zeugt und hilft, sie groß zu ziehen.Schönlinge und Muskelprotze haben daher nicht unbedingt die besten Karten.• Frauen flirten zwar liebend gerne, aber lassen sich doch lieber erobern.

Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen, z. Man muss also ein Gespür dafür entwickeln, ob jemand ansprechbar ist oder gerade weder Zeit noch Lust auf ein Gespräch hat. Wer in Berlin lebt oder auch nur für eine gewisse Zeit in der Hauptstadt Metropole studiert, arbeitet oder wer als Tourist hierher kommt, findet hier immer und überall auch genügend Möglichkeiten für einen, zwei, drei oder auch mehrere Blickkontakte vieler junger Frauen und Männer.

Aber Achtung das wollen Frauen nicht: Eine neue Umfrage in Italien brachte zu Tage, dass 70% einen „Raubtierbändiger“ bevorzugen und 65% einen „egoistischen Macho“.

Kommt vielleicht auch auf die Herkunft der Lady an, zumal frühere Untersuchungen in lateinamerikanischen und asiatischen Ländern ähnliche Resultate lieferten. • Nach der amerikanischen Psychologien Maggie Tapert wünschen sich viele Frauen keinen Mann, sondern eher das, was Männer haben – nämlich Schutz und Versorgung.

• Beim ersten Flirtgespräch versuchen Frauen, die Gefühlsdinge auszuloten (die Männer interessieren sich mehr für Interessensgebiete).

• Gentlemen werden geschätzt – Prolos und Machos werden verachtet oder gefürchtet.

Bemerkungen